SportScheck RUN BLN 2020 am 23. August 2020

Weitere Veranstaltungen

News

Jede Menge Top-Skater am Start des Berliner Halbmarathons

04.04.2018

© SCC EVENTS / Petko Beier

Für den Saisonstart der Inlineskater im Rahmen des 38. Berliner Halbmarathons am 8. April hat sich ein stark besetztes Feld angekündigt. Während es die Freizeitskater zum Saisonbeginn etwas lockerer angehen lassen können, steht für die Profis eine erste Standortbestimmung auf deutschem Boden an. Einige Inlineskater nutzten die vergangenen Monate für ihre Saisonvorbereitung in wärmeren Ländern – etwa der amtierende Weltmeister im 10.000 Meter Punkterennen Felix Rijhnen aus Darmstadt, der in Portugal trainierte. Rijhnen konnte den Berliner Halbmarathon bereits zweimal für sich entscheiden. Allerdings sind mit dem Niederländer Gary Hekman sowie dem Franzosen und amtierenden Marathon-Weltmeister Nolan Beddiaf starke Konkurrenten am Start.

Bei den Damen zählt neben der deutschen Vorjahressiegerin Katharina Rumpus vor allem Manon Kamminga zu den Favoritinnen. Die Niederländerin bewies mit drei Siegen beim BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating, dass sie eine absolute Langstreckenspezialistin ist. Mit Sabine Berg und Jenny Peißker sowie der Sprintspezialistin Laethisia Schimek sind darüber hinaus drei weitere vielversprechende deutsche Teilnehmerinnen dabei.

Während beim BMW BERLIN-MARATHON die Sieger der vergangenen Jahre zumeist im Alleingang ins Ziel kamen, ist der Berliner Halbmarathon prädestiniert für packende Massensprints mit hauchdünnen Entscheidungen auf der Zielgeraden.

Die Wetteraussichten für das kommende Wochenende sind vielversprechend und verheißen einen traumhaften Start in das Skatejahr 2018. Bei optimalen Bedingungen mit wenig Wind könnte der Streckenrekord bei den Männern unter die magische 30-Minuten-Grenze fallen.

Favoriten mit Startnummern

Damen                                               

X1       Katharina Rumpus (Powerslide Matter Racing)
X2       Manon Kamminga (Bont Skates)
X3       Katja Ulbrich (der-rollenshop.de Powerslide Racing)
X4       Laethisia Schimek (Powerslide Matter Racing)
X5       Sabine Berg (TAX Racing Team)
X6       Katarzyna Otrebska (SkateMunich!)
X7       Karolina Kessler (der-rollenshop.de Powerslide Racing)
X9       Chloé Geoffroy (Powerslide Matter Racing)
X10     Jenny Peißker (TAX Racing Team)

Herren                                               

T1        Felix Rijhnen (Powerslide Matter Racing)
T2        Gary Hekman (Bont Skates)
T3        Alexander Bastidas (Team Pure-Roller A3)
T4        Julien Levrard (IKK BB Pure Racing Team)
T5        Giacomo Cuncu (IKK BB Pure Racing Team)
T6        Mikkel Højer (TAX Racing Team)
T7        Tobias  Hecht (IKK BB Pure Racing Team)
T8        Michal Prokop (Czech National Team)
T9        Etienne Ramali (IKK BB Pure Racing Team)
T10      Luc Ter Haar (Bont Skates)
T11      Nolan Beddiaf (EOSkates World Team)


Weitere News

14.11.2019 SportScheck RUN BLN: Erst anmelden, dann Plätzchen essen
08.11.2019 30 Jahre Mauerfall – die Freiheit, zu laufen
08.11.2019 40. GENERALI BERLINER HALBMARATHON – Startplätze werden knapp!
04.11.2019 VeloCity, the Power of Berlin – Registrierung jetzt möglich!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des SportScheck RUN BLN 2020 SportScheck DAK Erdinger Alkoholfrei Under Armour Intercity Hotel GARMIN Eurpocar Fitfox AA Drink Nature Valley ultra SPORTS sebamed Airwaves Tagesspiegel

Anzeige

Anzeige