SportScheck RUN BLN 2020 am 23. August 2020

Weitere Veranstaltungen

News

Abraham Cheroben hat den Streckenrekord im Visier

27.03.2015

SCC EVENTS-Maskottchen Frido mit den Topläufern: Steffen Uliczka, Abraham Cheroben, Kenneth Kipkemoi und Arne Gabius (v.l.).
© SCC EVENTS

Topfavorit auf den Sieg am beim größten deutschen Halbmarathon ist der Kenianer Abraham Cheroben. Der Vorjahreszweite war 2014 mit seiner Siegerzeit beim Halbmarathon von Valencia der jahresbeste Halbmarathonläufer (58:48 Minuten). Hauptkonkurrent am Sonntag ist sein Landsmann Kenneth Kipkemoi, vor zwei Jahren Vierter in Berlin; er belegte in der Jahresweltbestenliste 2014 den zweiten Platz.

Für Sonntag hat Cheroben einen einfachen Plan: „Ich möchte unter 59 Minuten bleiben“ Damit würde er sich im Bereich des Streckenrekordes bewegen. Der steht seit 2006 bei 58:56 Minuten, aufgestellt von seinem Landsmann Patrick Makau.

Gespannt darf man auf das Abschneiden von Arne Gabius (Haspa Hamburg Marathon) und Steffen Uliczka (SG TSV Kronshagen/TB Kiel) sein. Gabius, der zur Zeit schnellste deutsche Langstreckenläufer und nach vielen Jahren einer, der sich international – zumindest auf europäischer Ebene – sehen lassen kann, bestreitet am Sonntag seinen ersten Halbmarathon auf deutschem Boden, nachdem er bisher zweimal in New York über diese Distanz unterwegs war, vor einem Jahr und vor zwei Wochen. „Ich glaube, dass ich schneller als 62:09 schaffe.“ Das ist seine Bestzeit, aufgestellt 2014 in New York. Die schnellste Zeit, die ein deutscher Läufer bei diesem Halbmarathon erzielt hat, steht bei 60:34 Minuten, erzielt 1993 durch Carsten Eich - Deutscher Rekord.

Der Hindernisspezialist Steffen Uliczka feiert am Sonntag seine Halbmarathonpremiere. Nach zwei vierwöchigen Trainingslagern in Kenia fühlt er sich gewappnet für das harte Pflaster von Berlin und plant die ersten 10 km in 30 Minuten anzugehen, um nach 63 Minuten oder gar schneller ins Ziel zu kommen.

Bei den Frauen gibt es drei heiße Kandidatinnen auf die Podestplätze:  die Schwedin Isabellah Andersson, die Kenianerin Elizeba Cherono und die Äthiopierin Kejeta Melat. Katharina Heinig (Eintracht Frankfurt) ist die schnellste deutsche Starterin im Feld, bezogen auf ihre Bestzeit (1:14:32).

32.025 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet. Das Teilnehmerlimit war bereits Anfang Dezember 2014 erreicht, so früh wie noch nie.

Stimmen der heutigen Pressekonferenz in unserem Video:


Weitere News

14.11.2019 SportScheck RUN BLN: Erst anmelden, dann Plätzchen essen
08.11.2019 30 Jahre Mauerfall – die Freiheit, zu laufen
08.11.2019 40. GENERALI BERLINER HALBMARATHON – Startplätze werden knapp!
04.11.2019 VeloCity, the Power of Berlin – Registrierung jetzt möglich!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des SportScheck RUN BLN 2020 SportScheck DAK Erdinger Alkoholfrei Under Armour Intercity Hotel GARMIN Eurpocar Fitfox AA Drink Nature Valley ultra SPORTS sebamed Airwaves Tagesspiegel

Anzeige

Anzeige